Contracting-Kongress 2024

GENO-Haus, Stuttgart

26. Juni 2024

Contracting-Kongress 2024

16

Tage

12

Stunden

00

Minuten

42

Sekunden

Am Mittwoch, den 26.06.2024, findet im GENO-Haus Stuttgart (Heilbronner Straße 41, 70191 Stuttgart) der 18. Contracting-Kongress statt.

Es erwarten Sie Antworten unter anderem auf diese Fragen: Wie versorgen wir Bestandsgebäude nachhaltig mit Wärme? Wie steigern Sozialeinrichtungen die Energieeffizienz? Wie sieht ein gutes Projekt zur nachhaltigen Wärmeversorgung eines Kongresszentrums aus?

Das Grußwort hält in diesem Jahr der Ministerialdirektor und Amtschef des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Dr. Michael Münter.
Freuen sie sich im ersten Block auf einen spannenden Vortrag von Herrn Prof. Dr. Frank Brettschneider zum Thema Klimakommunikation freuen. Herr Prof. Brettschneider untersucht u.a. die Kommunikation und Meinungsbildung bei Bau- und Infrastrukturprojekten und ist außerdem Vorsitzender des VDI-Richtlinienausschusses 7001 „Kommunikation und Öffentlichkeitsbeteiligung bei Bau- und Infrastrukturprojekten“. Durch seinen Fokus auf die Verbindung von Theorie und Praxis bereichert er gerade in diesem Bereich das praktische Kommunikationsmanagements. Im Anschluss berichtet der Geschäftsführer der KLiBA aus Heidelberg von seinen Erfahrungen in der regionalen Energieagentur und wie er Kommunen über das Thema Contracting informiert, welche Hürden er dabei sieht und warum Contracting zu einer resilienten Energieversorgung von Kommunen beitragen kann anhand von abgeschlossenen und laufenden Contracting-Projekten.

Der zweite Block bietet drei parallel stattfindende Foren, in denen sich die Teilnehmenden intensiver mit den Oberthemen beschäftigen und in den persönlichen Austausch kommen können.

Die Themen der Foren:

Forum A: Einstieg ins Contracting – Möglichmacher für Kommunen

Forum B: Wärmeversorgung im Bestand umrüsten

Forum C: Kosten- und Energieeffizienz in Sozialeinrichtungen steigern

Im dritten Block bieten eine detaillierte Projektdarstellung einer energetischen Sanierung eines öffentlichen Gebäudekomplexes tiefere Einblicke in die jeweiligen Erfahrungen, Aufgaben und Herausforderungen der verschiedenen Projektbeteiligten. Anschließend können im Rahmen einer Podiumsdiskussion Fragen gestellt und gemeinsam diskutiert werden.

Aussteller
Auch in diesem Jahr finden Sie auf unserer Ausstellungsfläche im Foyer verschiedene Aussteller zum Thema Contracting. Eine Auflistung unserer Aussteller finden Sie hier.

Fortbildungspunkte
Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit drei Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet. Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg gewährt für diese Veranstaltung vier Fortbildungspunkte. Diese Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- /Weiterbildung mit einem Umfang von drei Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Stadtplanung anerkannt.

Wir ändern den Turnus unserer Veranstaltung!
Ab sofort veranstalten wir den Contracting-Kongress alle zwei Jahre. Bitte beachten Sie, dass der nächste Contracting-Kongress dementsprechend erst wieder im Jahr 2026 stattfinden wird.

  1. Teilnahmegebühr 1
  2. Ihre Daten 2
  3. Anreise 3
  4. Datenschutz 4

Anmeldung

Die Teilnahmegebühr der Veranstaltung beträgt 83,30 Euro inklusive MwSt. Melden Sie sich jetzt für die Teilnahme am Contracting Kongress im GENO-Haus an.

Bei Stornierung nach dem 19. Juni 2024 beträgt die Stornierungsgebühr 83,30 Euro inklusive MwSt.
Sollten Sie kurzfristig verhindert sein, können Sie uns gerne eine Vertretungsperson mitteilen, die an Ihrer Stelle teilnimmt.
Hinweis: Anmeldebestätigungen und Rechnung werden nur per E-Mail versandt.

10:00 - 10:05

Begrüßung Dr. Anders Berg

Bereichsleiter Contracting KEA-BW

10:05 - 10:15

Begrüßung Dr. Volker Kienzlen

Geschäftsführer KEA-BW

10:15 - 10:25

Grußwort Umweltministerium Baden-Württemberg

Dr. Michael Münter, Ministerialdirektor und Amtschef des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

10:25 - 10:55

Im Dialog zu tragfähigen Lösungen - Bedeutung von Kommunikation bei Bau- und Infrastrukturprojekten

Prof. Dr. Brettschneider, Inhaber des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim

10:55 - 11:25

Gut kommuniziert ist halb saniert - Resiliente Energieversorgung durch Contracting

Dr. Klaus Keßler, Geschäftsführer der KLiBA Heidelberg (Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur)

11:25 - 11:55

Podiumsdiskussion

12:00 - 13:30

Mittagspause

13:30 - 15:00

Foren

15:00 - 15:30

Kaffeepause auf der Ausstellerfläche

15:30 - 16:30

Umweltfreundlich Heizen und gleichzeitig Kosten reduzieren mit Contracting

Anastasia Mitrou (Stadt Wernau), Matthias Weise (Rechtsanwalt), Lisa Oechsle (Terra Consulting GmbH), Daniel Klöpf (EnBW Contracting GmbH)

Projektdarstellung eines energieeffizienten und klimafreundlichen Contractingprojekts aus Sicht verschiedener Projektbeteiligten

16:30 - 17:00

Ausklang

Forum A: Einstieg ins Contracting – Möglichmacher für Kommunen

Bei Ihnen stehen Sanierungen auf dem Programm, aber die finanziellen Mittel oder die Kapazitäten fehlen?

In diesem Forum bringen wir Ihnen den Projektablauf im Contracting-Modell näher, erläutern den Vergabeprozess und geben wichtige Hinweise. Durch die Diskussion werden sie abschließend besser beurteilen können, ob Contracting für Sie die richtige Option ist.

Forum B: Wärmeversorgung im Bestand umrüsten

Wie können ältere Gebäude nachhaltig beheizt bzw. saniert werden?

In diesem Forum werden die Ergebnisse der kommunalen Wärmeplanung geteilt und interpretiert. Externe stellen in Kurzvorträgen verschiedene Heizungssysteme vor und diskutieren diese anhand von Beispielen zusammen mit den Teilnehmenden.

Forum C: Kosten- und Energieeffizienz in Sozialeinrichtungen steigern

Stehen Sie auch gerade vor der Frage, wie sie ein Energiemanagement etablieren oder dem Sanierungsstau entgegenwirken?

In diesem Forum informieren Experten über Energiemanagement, die Pflicht zur Einführung eines Energiemanagementsystems und wie sie es zu ihrem Vorteil und als Grundlage für ein Contracting-Projekt nutzen können. Anschließend diskutieren wir die besonderen Anforderungen und Schwierigkeiten der energieeffizienten Umrüstung in Sozialeinrichtungen.

Der erste Beitrag kommt von Herrn RA Dr. Peter Krause. Er ist u.a. Geschäftsführer des Verbands des Komplexeinrichtungen in der Eingliederungshilfe in Baden-Württemberg (www.die-initiative.info). Herr Dr. Krause wird eine Einleitung in das Thema aus Sicht der Sozialeinrichtungen geben.

Darauf spricht Herr Jürgen Gauß (Fa. Gauß Energie – Contracting GmbH) über Vorteile der Contracting-Energiedienstleistung in Altersheimen und Betreutem Wohnen und liefert dazu Praxisbeispiele.

Bevor es in die Diskussion geht, wird ein Pilotprojekt vorgestellt, bei dem die Synergien zwischen der Einführung eines Energiemanagementsystem nach ISO 50001 und der Vorbereitung für eine Contracting-Ausschreibung untersucht werden.